Support

Vernetzung

Games/Bavaria versteht sich als Dachmarke, die Aktivitäten der Gamesbranche in Bayern unterstützt und staatliche Initiativen (statt Aktivitäten) bündelt – der zentrale Knotenpunkt für Gründer, Kreative, Spieleschaffende und Interessierte. Drei wesentliche Ziele von Games/Bavaria:

Branche vernetzen
Sichtbarkeit steigern
Bedingungen optimieren

Ihr Erstkontakt bei Games/Bavaria sind Robin Hartmann und Robin Kocaurek – beides Leute der Praxis mit Branchen-Background aus ihren Jahren bei Travian Games und Klonk Games.

FÖRDERUNG (FFF)

Games/Bavaria vermittelt Kontakte zu Förderinstitutionen in Bayern. Hier ist in erster Linie der FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern) als Teil der Medienförderung im Freistaat Bayern zu nennen. Der FFF Bayern fördert Festivals, Film- und Fernsehproduktionen, Nachwuchs-Initiativen und Virtual Reality-Formate sowie Games. Spielestudios können für die Entwicklung von Konzepten und Prototypen sowie für die anschließende Produktion Mittel beantragen. Einzelprojekte können eine Förderung bis zu 500.000 Euro erhalten. Der FFF Bayern stellt im Jahr 2018 eine Fördersumme von 1,9 Millionen Euro zur Verfügung. 

Kontaktstellen und Informationen über das Vergabeverfahren und geförderte Projekte finden Sie hier.

Webseite

WERK1

Das WERK1 bildet den Hotspot der digitalen Wirtschaft und der Gamesindustrie in München. Das Gründerzentrum verfügt dank seiner zentrumsnahen Lage im Werksviertel beim Ostbahnhof über eine ideale Anbindung auf allen Verkehrswegen. Mit Büros und Co-Working-Arbeitsplätzen, Loungebereich und Versammlungsräumen auf rund 4.000 qm hat sich das WERK1 seit Eröffnung im Jahr 2013 als innovatives Ökosystem für Kreative, Developer und Jungunternehmer durchgesetzt. Im Rahmen öffentlicher Meetups und Workshops sind das ganze Jahr über prominente Gastredner im WERK1 zu erleben. Das WERK1 wird vom Wirtschaftsministerium finanziert und ist die Heimat des Teams von Games/Bavaria.

Webseite

MEDIENNETZWERK BAYERN

Das MedienNetzwerk Bayern versteht sich als Vernetzer und Informant für Medienschaffende und Medienunternehmen in Bayern. Der Medienstandort Bayern wird unterstützt durch Koordinierung und Förderung spartenübergreifender Projekte und Veranstaltungen. Studenten und Start-ups, Freischaffende und Kreative, Klein- und Großunternehmen sollen sich als Teilnehmer sehen. Das MedienNetzwerk Bayern ist eine Partnerschaft von Freistaat Bayern, Bayerischer Industrie- und Handelskammertag (BIHK), Bayerischer Rundfunk (BR), Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM), FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern), MedienCampus Bayern e.V. und vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft.

Webseite

GAMES BAVARIA MUNICH E.V.

Der Games Bavaria Munich e.V. vertritt als lokaler Verband die Interessen der in Bayern ansässigen Entwickler gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Seine Mission: Standortbedingungen optimieren, regionale Ausbildungsmöglichkeiten unterstützen und die Vernetzung mit Politik und Wirtschaft verbessern. Ein weiteres erklärtes Ziel der drei Vorstandsvorsitzenden Johannes Roth, Lars Janssen und Hendrik Lesser: ein leichterer Zugang zu föderalen, bundesweiten und internationalen Fördermitteln.

Webseite

INVEST IN BAVARIA

Der Ois-easy-Erstkontakt für Firmenlenker, die ihr Unternehmen in Bayern an- oder umsiedeln möchten. Schwerpunkt: digitale Technologien. In Zusammenarbeit mit Games/Bavaria stellt Invest in Bavaria Zahlen und Informationen zum Marktumfeld zur Verfügung, vermittelt Kontakte, hilft bei Steuer- und Rechtsfragen und verschafft einen Überblick über regionale Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten. Invest in Bavaria ist eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Energie und Technologie. Invest in Bavaria ist telefonisch erreichbar unter +49 89 21768724 72 und auf internationalen Messen vertreten, zum Beispiel Game Developers Conference und Tokyo Game Show.

Webseite

BAYERISCHE STAATSKANZLEI

Unter politischer Federführung der Bayerischen Staatskanzlei gestalten die Menschen in Bayern ihre digitale Zukunft. Die Strategie BAYERN DIGITAL umfasst Investitionen in Höhe von rund 6 Milliarden Euro und definiert konkrete Maßnahmen sowie klare Schwerpunkte auf Kernthemen der Digitalisierung bis ins Jahr 2022. Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie setzt den Medien- und Digitalisierungs-Auftrag der Staatskanzlei über seine Initiativen Games/Bavaria und FilmFernsehFonds Bayern in die Praxis um. Der Freistaat Bayern will den Games-Standort Bayern ausbauen und heißt die Gamesbranche willkommen.

Webseite