• 03.11.20 | 17:20
  • GamesInBavaria
  • News

#GamesInBavaria Releases des Monats Oktober 2020

Zum Monatsanfang präsentieren wir euch an dieser Stelle wieder zahlreiche spannende Neuveröffentlichungen oder Updates von bayerischen Games aus den Reihen der Developer und Publisher. Diesmal gibt es unter anderem zwei neue und chaotische Couch-Coop-Games, ein Spiel direkt aus der Hölle und auch Neues aus den Reihen der Serious Games. Viel Spaß mit den zehn Releases des Monats.

Bit2Good UG: What The Fork

Bit2Good UG aus München haben im Oktober das „Chaotic Couch Coop Forklift Action“-Game What The Fork für PC (Steam) und Switch (Nintendo eShop) veröffentlicht – frei nach dem Motto: Die beste Verwendung von Gabeln seit dem Abendessen. Denn in What The Fork steuert ihr alleine oder zu viert jeweils einen Gabelstapler und müsst LKWs innerhalb des Zeitlimits beladen – ganz neu auch im Remote Play Together-Modus. Dabei bedrohen böse Drohnen, die Paketlieferungen übernehmen, die Existenz aller Gabelstapler. Doch der Chef „Bossfork“ ruft den Wettbewerb zur goldenen Kiste auf, um die Zukunft der Vierräder zu sichern. Auf der Website findet ihr zahlreiche Screenshots sowie ein Presskit.

HandyGames: Neighbors Back from Hell

Der Entwickler und Publisher HandyGames aus Giebelstadt hat im Oktober das Game Neighbors Back from Hell als Publisher veröffentlicht (hier auf Steam). Das Kernkonzept des Point & Click Slaptstick-Adventures beruht auf dem Prinzip „Schadenfreude“, denn als Star einer fiktiven Fernsehsendung könnt ihr Rache an euren furchtbaren Nachbarn nehmen. In dieser Fernsehsendung geht es nämlich ausschließlich darum, euren gemeinen Nachbarn immer absurdere Streiche zu spielen. Es gilt die Zuschauer bei Laune und die Einschaltquoten hoch zu halten. Es fühlt sich gut an, böse zu sein in diesem von frühen 2000er Reality-Fernsehshows inspirierten Game. Besitzer der Neighbours from Hell Compilation erhalten den neuen Titel kostenlos.

Gentle Troll Entertainment: Zug in Sicht

Für die Woche des Sehens hat Gentle Troll ein Browsergame entwickelt, das Bewusstsein schaffen soll für die Schwierigkeiten, die Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit im Alltag erleben – in diesem Fall am Bahnhof, um einen Zug zu nehmen: Wie finde ich mit einem „Tunnelblick“ meinen Weg durch einen Bahnhof? Wie kann ich einen Fahrkartenautomaten bedienen, wenn ich sehr unscharf sehe? Wie komme ich an Passanten vorbei, wenn ich genau da, wo ich hinschaue, nichts sehe? Hier könnt ihr Zug in Sicht im Browser spielen.

NeoBird & upjers: Idle Dungeon Heroes

Der Entwickler und Publisher upjers aus Bamberg hat Ende Oktober das von NeoBird aus Nürnberg entwickelte Game Idle Dungeon Heroes als App für den Google Play Store herausgebracht, eine Mischung aus Tower Defense und Idle Game. Als Spieler übernehmt ihr die Rolle eines Dungeon-Overlords und müsst eure Schätze vor ankommenden Heldenwellen verteidigen. Dabei setzt ihr auf die Unterstützung eurer Minions. Die Monster werden in bester Tower-Defense-Manier strategisch zwischen den kaum enden wollenden Gegnerwellen und ihrem Ziel platziert. Typisch für ein Idle-Spiel kämpfen die Monster weiter, auch wenn ihr die App nicht geöffnet habt, und ihr erhaltet in Abwesenheit wertvolle Ressourcen.

audEERING: Fido’s Memories

Fido’s Memories von audEERING ist das erste Haustier, das ihr mit euren Emotionen kontrollieren könnt. Ihr erlebt ein Game, in dem Fido mittels der Emotion AI von euch lernt – in Form von natürlicher Interaktion, die nicht durch Buttons eingeschränkt ist. Fido ist der erste virtuelle Charakter, der Emotion KI verwendet, um reales emotionales Verhalten zu simulieren. Genau wie bei einem echten Tier ist es für ihn viel wichtiger, wie man etwas sagt, als was man sagt. Fido wird erkennen, ob ihr wütend, traurig oder glücklich sprecht. Emotion KI ermöglicht es ihm, Verhaltensmuster zu lernen und zu verlernen. Hier könnt ihr die Demoversion herunterladen, mehr über das Game erfahren und den Trailer ansehen.

Pixel Beef Games: xDasher

Das Bayreuther Studio Pixel Beef Games feierte im Oktober den Release des Couch-Coop-Games xDasher, das ihr jetzt auf Steam erwerben könnt (und ein Accessibility-Update mit dazu).  Bei dem turbulenten Arcade-Game müsst ihr durch Gegner mit der richtigen Farbe dashen, um Punkte zu sammeln – richtig gut gelingt das nur, wenn ihr zusammenarbeitet. Denn nur gemeinsam könnt ihr die Gegnerwellen überstehen und Monster besiegen. Jede Spielsession besteht aus einer zufälligen Auswahl von handgestalteten Leveln, und Monster müssen daher in der richtigen Reihenfolge angegriffen werden, bis jeder genau einmal getroffen hat. xDasher lässt so altvertraute Gefühle aus der Couch-Coop Ära aufleben, in der ihr euch noch wirklich verbunden fühlte mit euren Mitspielern. Außerdem tretet ihr gegen andere Teams um den Highscore in der Online-Bestenliste an. Hier findet ihr den Trailer und hier geht es zum Presskit. PS: xDasher könnt ihr in der Vollversion auch auf Fränkisch spielen – A exdrigs Schmankerl!

Mimimi Games: Desperados III – Money for the Vultures, Part 2

Anfang September veröffentlichte Mimimi Games Teil 1 des neuen DLC Money for the Vultures (Part 1: Late to the Party) für den RTS-Erfolg Desperados III, und im Oktober wurde Teil 2 des DLC veröffentlicht – Five Steps Ahead, mit einer ganz neuen Mission: Die Bande kehrt nach Louisiana zurück, um ein neues Mitglied der DeVitt-Familie herauszufordern. Erkundet einen neuen Ort in Bayou State, trefft wieder auf Isabelle, um noch mehr Voodoo-Schabernack zu treiben, und tretet gegen ein Superhirn als würdiger Gegner an. Hier findet ihr den Release-Trailer.

Crimson Company: Updates für die App

Crimson Company spendierte der App zum Boardgame (erhältlich im Google Play Store) im Oktober ein UI-Overhaul. Außerdem ist die neue Expansion The Other Side jetzt ebenfalls in der App verfügbar. In den Blogbeiträgen findet ihr jeweils ein Video zum Release der Updates. Crimson Company ist ein intensives 20-minütiges Kartenduell, in dem ihr eure eigene Söldnerarmee zusammenstellt. Ihr werdet vor tiefe strategische und taktische Entscheidungen gestellt und versucht, euren Gegner auszumanövrieren. Die Entscheidungen, die ihr während einer Partie trefft, bestimmen über euren Erfolg im Spiel. Es geht nicht darum, wer die größere Sammlung an Karten oder das stärkere Deck vor Beginn der Partie zusammengestellt hat.

Boxelware: Avorion Docking-Feature und Oktober-Patches

Das Team von Boxelware hat sich im Oktober unter anderem auf das Docking-Feature für die Weltraum-Sandbox-Aufbausimulation Avorion konzentriert. Nach einigen Beta-Branch-Patches ist das kostenlose Update jetzt verfügbar – und ziemlich straightforward: „Klatscht einen Dockblock auf euer Schiff und habt Spaß! :)“ Auch bei Gameplay, KI und Balancing wurden zahlreiche (!) kleine und große Änderungen vorgenommen. In Avorion baut ihr eigene Raumschiffe, bestreitet riesige Weltraumschlachten, erkundet die Galaxie, treibt Handel, führt Kriege und erschafft gemeinsam ein eigenes Imperium, um eure Galaxie vor Feinden zu schützen. Kleiner Spoiler: Im November gibt es einen DLC, dazu aber mehr im nächsten Releaseflash.

DU&I Games: Cats Organized Neatly

Das Münchner Studio DU&I Games hat – nach der Demoversion im September – vergangenen Monat die Vollversion des Puzzle-Games Cats Organized Neatly hier auf Steam veröffentlicht. In dem Spiel müsst ihr in 80 verschiedenen Levels Katzen aller Größen und Formen im Spielfeld anordnen. Außerdem ist das ebenfalls kürzlich veröffentlichte Produktivitätstool Virtual Cottage von DU&I Games jetzt auch für Mac und Linux verfügbar und hat einige Updates bekommen.

Haben wir einen Release vergessen oder steht bei euch demnächst ein Release an? Dann schreibt uns gerne eine E-Mail an mail@games-bavaria.com oder kontaktiert uns auf Facebook. Außerdem seid ihr zum Austausch mit anderen Gamesfirmen in die Facebook-Gruppe Gamesgrantler – The Games/Bavaria Community Group eingeladen. Über ein Follow auf Twitter und auf LinkedIn freuen wir uns ebenfalls.