• 12.11.20 | 16:34
  • GamesInBavaria
  • News

#GamesInBavaria Newsflash: Diskussionen, Recap vom Franken Game Jam und noch mehr Events

Draußen ist es feuchtkalt, drinnen glühen die Bildschirme aufgrund der vielen Online-Events und -Inhalte, die sich für die wöchentliche News-Übersicht aus der und für die bayerische Gamesbranche angesammelt haben. Euch erwartet ein bunter Mix aus Development, Veranstaltungen und Inhalten zum Konsumieren, pünktlich zum Start ins Wochenende.

Neben unserem Eventkalender (in dem ihr wieder einige neue Veranstaltungen findet) könnt ihr auch den Eventkalender des WERK1 und die Facebook-Seite des WERK1 auf dem Schirm haben. Denn auch Events für die Startup-Szene können für euch spannende Impulse und wertvolle Insights bereithalten. Heute Abend findet beispielsweise Women Start-up: Empowering female entrepreneurs in Zusammenarbeit mit UnternehmerTUM statt, oder auch It’s a Co-Founder Match in Zusammenarbeit mit dem LMU Entrepreneurship Center.

Apropos Events: Games/Bavaria schickt euch dieses Jahr kostenlos auf die Nordic Game, deren zweiter Teil online Ende November stattfindet. Alle Informationen dazu findet ihr hier in den News.

Private Division freut sich erneut über eure Unterstützung: Beim Voting für den „Most Inclusive Team Award“ bei den gameHers Awards ist der Publisher mit Sitz u.a. in München unter den Finalisten. Bis morgen (13.11.) könnt ihr noch bei den Awards abstimmen.

Wenn ihr selbst auch Finalisten werden wollt, könnt ihr eure Projekte noch bis zum 20. November bei dem Call for Submissions von Unity for Humanity einreichen. Das Programm unterstützt ausgewählte Made with Unity-Projekte mit Funding, Mentoring, technischen und Marketing-Aspekten.

Die ComputerSpielAkademie des JFF und der Munich eSports e.V. fusionieren ihre Talk-Formate #LetsTalkeSports und #CSAtalk zu einer gemeinsamen Diskussion zum Thema eSports. Diskutiert wird am 17.11. um 19:30 Uhr hier live auf Twitch, der genaue Wortlaut des Themas: „Ist E-Sport META? E-Sport und Gesellschaft“.

Apropos Diskussionen: Viele von euch haben wahrscheinlich TeamSpeak als Voice Chat das eine oder andere Mal beim Zocken verwendet – oder verwenden es immer noch. Vergangenen Donnerstag nahm TeamSpeak den Hashtag #ThrowbackThursday zum Anlass, um euch Screenshots von der Website von vor 18, 16 und 15 Jahren zu präsentieren. Seitdem ist viel geschehen, aber ein TeamSpeak-Team entwickelt nach wie vor von Bayern aus das Voice Chat-Programm weiter.

Wenn ihr schon immer wissen wolltet, was ein Game Director bei Travian Games so macht, empfehlen wir euch den Open Mic-Games Insider-Podcast mit Eckart Foos. Im Podcast geht es um Status Quo und Zukunft von Travian Legends, sowie um die Auswirkungen von Corona auf die Firma Travian Games.

Mehr Nonverbales auf die Ohren gibt es von Mimimi mit zwei neuen Soundtracks zu Desperados III, die ihr hier auf Bandcamp, Spotify und Apple Music anhören könnt.

Trotz (oder vielleicht in diesem Fall gerade wegen) Home Office gehen bei Upjers die Arbeiten voran: Da der Adobe Flash Player ab Ende des Jahres nicht mehr unterstützt wird, sind die Upjers Flash-Games auf neue Technologien umgestellt worden. Der Flash-Player für die Upjers-Games wird bereits zum 1. Dezember abgeschaltet und Spieler können die Games künftig im Browser als WebGL-Spiel erreichen, über die Eigenentwicklung upjers Home oder über die Home Edition als Client-Game.

Clockwork Origins hat diese Woche den aktuellen, allmonatlichen Progress Report zu allen Projekten veröffentlicht. Interessant ist der Progress Report dieses Mal vor allem dann, wenn ihr aktuell auch ein Projekt auf mehreren Plattformen veröffentlichen wollt und euch zu den Prozessen für die Anpassungen an die Xbox One, die Switch und die PlayStation 4 austauschen wollt.

Gentle Troll arbeitet gerade an dem rundenbasierten taktischen Mystery-Thriller Underdown, aber auch an einem zweiten Projekt: Über das Game Fairweather Getaways ist noch nicht viel bekannt, aber auf Twitter gibt es erste Skizzen der mythischen und magischen Kreaturen und ein Gif von einer Map mit einem Zoom-Feature zur Planung der Reisen für die Kunden der Reiseagentur Fairweather Getaways.

Spaceflower entwickelt nach wie vor die minimalistische Trading-Simulation Let Them Trade, befasst sich aber aktuell auch mit einem anderen spannenden Projekt, nämlich mit der Minigame-Sammlung für Twitch-Streamer Viewergames Arcade (wir berichteten). Ab dem 13. November sind das Steam-Game und die Twitch-Extension kostenlos in der Early-Access-Version erhältlich.

Seit dem 29. Oktober und noch bis zum 15. November spielt die Website Rubber Chicken die besten Indie-Games 2020 im Livestream auf Facebook. Gefeatured wurde zum Beispiel The Donnerwald Experiment von Wegenbartho Games inklusive Talk mit dem Gründer und Entwickler des Games. Hier könnt ihr das einstündige Video ansehen.

Diese Woche fand auch der The Escapist Games Showcase – Fall Edition online statt. Im Stream wurden an Tag zwei unter anderem zwei Games vom Publisher HandyGames gezeigt: Chicken Police und El Hijo. Hier geht es zum Tweet von HandyGames mit Link zum Video, das direkt an der richtigen Stelle beginnt.

Auch aus dem Bereich KI haben wir diese Woche Neuigkeiten für euch: Im Video zum devcom-Talk von audEERING geht es darum, wie emotionale Interaktion zum Erfolg von Games beitragen kann und in einem Artikel auf Spektrum.de geht es darum, wie KI menschliche Arbeit ergänzen kann – zum Beispiel im Kampf gegen das Coronavirus. Ganz neu ist außerdem der Trial Launch einer App für geistige Gesundheit im Rahmen eines EU-Projektes, zu dem audEERING Emotion Detection zur Verbesserung der App beisteuert.

Vergangenes Wochenende fand die aktuelle Ausgabe des erfolgreichen Franken Game Jam statt. Im Twitter-Feed findet ihr so manche Häppchen aus dem 2-tätigen Game Jam und die Organisatoren haben uns als Sponsor ein komplettes Recap mit Zahlen & Fakten geschickt, den wir hier gerne mit euch (in etwas gekürzter Fassung) teilen:

Wir konnten unsere Teilnehmer*innenzahl von letztem Jahr deutlich übertreffen. Von insgesamt 117 registrierten Teilnehmer*innen nahmen 86 am Jam teil und entwickelten 19 Spiele von denen die meisten im itch.io-Archiv zu finden sind (zwei Titel müssen noch nachgereicht werden). Alle drei Zahlen sind Rekord-Zahlen für den Franken Game Jam.

Das Thema “Anticipation” wurde (auch dank der tollen Keynote unserer Speakerin Philomena Schwab) vielseitig interpretiert! Einige Highlights, die die Bandbreite des Jams abbilden sind:

  • Tricky Tractor: Ein Spiel, bei dem man ein Ufo steuert, das mit einem Traktor-Strahl zerbrechliche Kristalle von unter der Erde birgt.
  • Sledge on the Edge: Ein analoges Kartenspiel zum Ausdrucken, bei dem man dem Weihnachtsmann beim Verladen von Geschenken auf seine Rentier-Schlitten hilft.
  • Q-B: Ein cleveres Mystery/Puzzle-Game, das Spielgewohnheiten der Spieler*in untergräbt und zahlreiche unerwartete Wendungen mit sich bringt.
  • Worthy: Ein Spiel bei dem die Spieler*in das Schwert aus dem Stein ziehen muss, um herauszufinden, ob sie würdig ist. Es überzeugt insbesondere mit der gelungenen Atmosphäre.

Da wir dieses Jahr keine offline Locations hatten, stockten wir die Features des Online-Events auf. So begleiteten wir das Event mit insgesamt 6 Livestreams auf Twitch, gestalteten einen Discord-Server, auf dem die Teilnehmer*innen gemeinsam entwickeln konnten und erhöhten Präsenz auf Social Media während des Events. Insgesamt erhielten wir von zahlreichen Teilnehmer*innen das Feedback, dass es uns gelungen sei, trotz des Online-Kontexts ein Gefühl der Gemeinschaft zu erzeugen, was bei anderen ähnlichen Online-Events sich machmal vermissen ließ.

Die Twitch Streams waren das Wochenende über gut besucht. So lieferten wir 8 Stunden und 41 Minuten Live-Content und erreichten in der Spitze 91 eindeutige Zuschauer gleichzeitig und insgesamt 271 eindeutige Zuschauer während des Abschluss-Streams. Die Twitch-Streams könnt Ihr hier auf unserem Twitch-Kanal nachkucken.

Bei der großen Anzahl bayerischer Gamesfirmen kann es vorkommen, dass wir die eine oder andere Neuigkeit übersehen. Ihr habt Neuigkeiten für den nächsten Artikel? Dann schreibt uns gerne eine E-Mail an mail@games-bavaria.com oder kontaktiert uns auf Facebook. Außerdem seid ihr zum Austausch mit anderen Gamesfirmen in die Facebook-Gruppe Gamesgrantler – The Games/Bavaria Community Group eingeladen. Über ein Follow auf Twitter und auf LinkedIn freuen wir uns ebenfalls.

Eine Übersicht der bayerischen Gamesfirmen mit u.a. Entwicklern, Publishern, Dienstleistern und öffentlichen bzw. Bildungseinrichtungen in Bayern findet ihr hier auf der gamesmap. Falls eure Firma dort noch nicht eingetragen ist oder der Eintrag aktualisiert werden muss, könnt ihr die Änderungen entweder selbst nach Anmeldung vornehmen oder uns eine E-Mail schicken.