• 02.03.20 | 15:42
  • Allgemein
  • Förderung

Der FFF fördert zehn neue Gamesprojekte mit 1,2 Mio. Euro

Der FFFVergabeausschuss für die Gamesförderung hat am 18.02. zum ersten Mal in diesem Jahr getagt und entschieden, zehn Projekte mit einer Gesamtsumme von 1,2 Mio. Euro zur Förderung zu empfehlen. Davon entfallen allein 820.000 Euro auf die Förderung der Produktion von drei Computerspielen. Die geförderten Studios sitzen in Würzburg, Nürnberg, München, Bayreuth, Brunnthal, Grünwald und Germering.

Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach: „Auch im elften Jahr unserer erfolgreichen Gamesförderung gilt: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Zehn spannende Projekte kommen dieses Mal zum Zuge. So leisten wir unseren Beitrag dazu, dass auch in Bayern hochwertige Games entstehen. Was jetzt noch fehlt, ist, dass die Bundesförderung endlich anläuft, damit wir die Voraussetzungen für die innovative Games-Branche bei uns am Standort weiter verbessern.“

Produktion

Prototypenenticklung

Konzeptentwicklung

  • Sleeprunner Studios UG (haftungsbeschränkt): Eremic (AT) – 20.000 €
  • Neolexon UG (haftungsbeschränkt): Neolinos Wörterwelt – 20.000 €
  • Crimson Company UG (haftungsbeschränkt): Survivolution – 20.000 €

Die Liste der geförderten Projekte inklusive Kurzbeschreibungen findet ihr hier, die Pressemitteilung des FFF könnt ihr hier lesen.