Jahresrückblick 2020

Den Jahreswechsel nutzen wir wie immer, um einen Blick auf die vergangenen zwölf Monate zu werfen. 2020 war ungewöhnlich und Events und Angebote wie das GameCamp mussten ausfallen. Trotzdem war es kein ereignisloses Jahr – was alles passiert ist, fassen wir hier zusammen.

Für das neue Jahr wünschen wir euch allen alles Gute und freuen uns schon auf gemeinsame Projekte!

Das Team ist vollständig

Erste Veränderungen im Team begannen bereits in 2019, als die beiden Robins sich neuen Aufgaben zugewendet haben. Zu Lena Fischer kam im letzten Jahr nun Simone Lackerbauer hinzu. Simone arbeitete davor bei verschiedenen Publishern, hat für Gamesmagazine geschrieben und war in der Wissenschaft tätig.

Gemeinsam möchten Lena und Simone das Portfolio von Games/Bavaria mit neuen Projekten erweitern und arbeiten an einem neuen Online-Auftritt der Marke.

Neu: Games/Bavaria auf LinkedIn

Ausbau des Online-Angebots von Games/Bavaria

In 2020 haben wir unsere Website-Inhalte ausgebaut. Wöchentlich informieren wir euch im Newsflash über die neuesten Updates zu Games, Firmen, Events, Wettbewerben und vielem mehr.

Einmal im Monat erscheinen die Releases des Monats – damit ihr keinen bayerischen Titel oder wichtiges Update verpasst!

Auch zwei unregelmäßige Artikelreihen sind dazu gekommen: Im „Gamesstandort Bayern“ legen wir den Fokus auf unterschiedliche Regionen, Städte und Universitäten. Und unter dem Titel GameStorys stellen wir euch die Geschichten hinter einzelnen Firmen und Spielen vor.

Alle News aus Bayern teilen wir übrigens auf Twitter unter dem Hashtag #GamesInBavaria, den ihr gerne mit nutzen könnt. Passend dazu gibt es auf Twitter auch die Liste #GamesInBavaria mit zahlreichen bayerischen Gamesfirmen.

Alle #GamesInBavaria-News auf unserer Website

Förderung auf regionaler und Bundesebene

In Bayern ist der FFF Bayern die zuständige Regionalförderung. Seit über zehn Jahren können GamesentwicklerInnen hier Fördergelder für ihre Konzepte, Prototypen und Produktionen erhalten. Drei Mal im Jahr tagt der Vergabeausschuss und entscheidet über die Zu- und Absagen.

Wer dieses Jahr Förderung erhalten habt, erfahrt ihr hier:

März/2020 Juni/2020November/2020

Aber auch auf Bundesebene hat sich einiges getan. Im September 2020 viel endlich der Startschuss für die großvolumige Förderung des BMVI. Davor waren unter dem sogenannten De-minimis-Programm Fördergelder bis zu 200.000 EUR beantragbar. Wir haben die bayerischen Förderempfänger hier für euch gesammelt.

Website des FFF Bayern

Community Events

Wir sind natürlich nicht die einzigen die Events ausrichten. Auch in 2020 gab es wieder zahlreiche Angebote aus Bayern heraus, unter anderem:

– In Regensburg hat sich das GameDevMeetup fest etabliert und findet auch online statt.

– Der Indie Outpost Nürnberg hatte in 2020 auch seine Online-Premiere.

– Auch in Nürnberg fand das Games& Festival statt, ein Event für digitales und analoges Spielen.

– Beim FrankenGameJam haben fast 90 TeilnehmerInnen aus ganz Franken 19 Spiele entwickelt.

– In Bayreuth finden während der Vorlesungszeiten die Games Industry Talks statt, die online nun allen Interessierten offen stehen.

– Die ComputerSpielAkademie in München richtet sich an Gamesbegeisterte bis 26 Jahre. Sie lädt nicht nur zu Vorträgen und Diskussionsrunden rund um Gameskultur ein, sondern richtete in 2020 zum ersten Mal den GamesPreis aus. Dieser würdigt junge NachwuchsentwicklerInnen.

Einige dieser Projekte konnten wir als Sponsor unterstützen.

Eventkalender

Global Game Jam

Das letzte Januarwochenende gehört traditionell dem Global Game Jam. Weltweit entwickelten fast 50.000 JamerInnen innerhalb von 48 Stunden Spiele rund um das Thema „repair“. Im WERK1 setzten 50 TeilnehmerInnen insgesamt 12 Projekte um.

Der Global Game Jam im WERK1 wurde von Epic Games unterstützt.

Impressionen zum GGJ 2020 im WERK1

Talk & Dev

Talk & Dev ist inzwischen zum festen Bestandteil unserer Jahresplanung geworden. Das Format bietet mehrmals im Jahr eine Plattform, um über Games und Gamesentwicklung zu reden. Neben den Talks sowie den Diskussions- und Networkingmöglichkeiten gibt es einen Games-Showcase, bei dem Entwickler ihre aktuellen Projekte ausstellen können.

Coronabedingt fand in diesem Jahr nur ein Talk & Dev statt.

Federführend organisiert wird diese Veranstaltungsreihe für die Gamesindustrie durch Christopher Wulf und sein Team. Unterstützung erhält er von Games/Bavaria, dem WERK1 und lokalen Unternehmen wie CipSoft.

Talk & Dev auf YouTube

Devcom und Gamescom

Auch gamescom und devcom fanden rein virtuell statt. Während die devcom den gesamten B2B-Teil abdeckte, konzentrierte sich die gamescom auf die GamerInnen. Welche bayerischen Firmen und Spiele vertreten waren, könnt ihr hier für die gamescom nachlesen und das Programm der devcom gibt’s hier.

Da wir unseren traditionellen Frühstücksempfang mit Bier und Brezen nicht abhalten konnten, gab es einen kleinen Ersatz: Anlässlich der Opening Night Live haben wir ins WERK1 eingeladen zu, ja, Bier und Brezen.

Unser Newsflash nach der gamescom

Games/Bavaria auf den Medientagen

Bei den Medientagen dürfen natürlich auch Games nicht fehlen: Wir waren mit einem virtuellen Stand bei Start Into Media dabei, dem Areal für SchülerInnen und StudentInnen. Über verschiedene Wege in die Gamesbranche ging es in unserem Talk zusammen mit dem Münchner Studio Two Pencils. Das Video dazu findet ihr hier auf YouTube.

Prof. Clemens Hochreiter von Reality Twist hat in seinem Vortrag über Storytelling in Games gesprochen. Zur Aufnahme geht es hier entlang.

Games bei Start Into Media – Übersicht

X-mas Pitching und Weihnachtsfeier

Natürlich haben wir das Jahr nicht ohne euch ausklingen lassen. Das X-mas Pitching hat inzwischen auch schon Tradition. Fünf Teams haben in diesem Jahr ihre Projekte vorgestellt und dazu Feedback von Kirstin Bosc, Achim Kaspers und Johannes Roth erhalten.

50 ZuschauerInnen waren virtuell mit dabei und sind danach noch zu Gesprächen zusammen gekommen.

Eventbeschreibung

Ganz herzlich bedanken wir uns bei all unseren Partnern, Unterstützern und Sponsoren!