• 19.11.20 | 17:52
  • GamesInBavaria
  • News

#GamesInBavaria Newsflash: Nominierungen, Förder-News und Videos

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die letzten Preise werden verliehen, die letzten Förderbeträge des FFF Bayern werden ausgeschüttet und in Vorbereitung auf Weihnachten wird entwickelt (z.B. in Game Jams) oder kommuniziert (z.B. in Form von Videos oder Streams). Außerdem ist ein Rekord für das VSK Videospielarchiv zu vermelden, das ihr jetzt auch online besuchen könnt.

Bei den diesjährigen The Game Awards sind auch Games mit bayerischer Beteiligung nominiert. Die Preise werden in insgesamt 30 Kategorien verliehen. In der Kategorie Games for Impact ist Through the Darkest of Times vom Publisher HandyGames nominiert und in der Kategorie Best Sim/Strategy könnt ihr für Desperados III von Mimimi abstimmen. Wir drücken beiden Titeln die Daumen.

Gratulieren können wir an dieser Stelle fünf Games-Projekten aus Bayern, die in der dritten und letzten Vergaberunde des FFF Bayern mit insgesamt 200.000 Euro gefördert wurden. Nähere Informationen über die Konzepte und Prototypen erhaltet ihr hier in den News.

Seit Ende 2013 ist das VSK Videospielarchiv des Videospielkultur e.V. Teil des WERK1 in München. Neben der Facebook-Page gibt es auf Facebook auch eine öffentliche Gruppe des Vereins. Grund zur Gratulation gibt es dort diesen Monat auch: Denn dank einer großzügigen Spende hat das Archiv jetzt die Marke von 10.000 Spielen überschritten. Hier findet ihr eine Video-Fotomontage der Entwicklung des Spielearchivs seit 2013. Ihr wollt das Videospielarchiv trotz der aktuellen Einschränkungen besuchen? Hier findet ihr einen 360°-Rundgang durch das Archiv auf Google Maps.

AR, VR, XR – Firmen, die in diesen Gebieten als Dienstleister tätig sind, gehören ebenfalls zur bayerischen Gamesbranche. Eines dieser Unternehmen ist Vuframe aus Regensburg. Das Unternehmen war bei der wöchentlichen BayStartUP Demo Night zu Gast und sprach dort über Augmented Reality. Weitere Termine aus der Reihe findet ihr auf der Website von BayStartUP.

Der Bayerische Rundfunk berichtete vergangene Woche ebenfalls über ein Projekt aus dem Bereich VR. Berichtet wird darüber, wie SeniorInnen in Pflegeheimen das VR-Spiel Viarro für einen virtuellen Jahrmarktbesuch nutzen. Mitentwickelt wurde das Spiel vom Nürnberger Studio NeoBird.

GIANTS Software mit Sitz in Zürich und in Erlangen, Entwickler des erfolgreichen Landwirtschafts-Simulators mit eigener E-Sport-Liga, baut aktuell das Publishing-Geschäft aus, um die Spieleserie für neue Märkte und Plattformen optimal erschließen zu können.

Vergangenes Wochenende fand ein von der Rocket Beans TV Community veranstalteter Game Jam namens miniBeansjam statt. Ziel war es, zu dem Thema Du bewegst die Welt binnen 48 Stunden ein Spiel zu entwickeln. Aus Bayern waren Sleeprunner Studios mit Shattered Skies beteiligt, NightinGames entwickelten Heart of the Machine und HighPassionStudios entwarfen Demon Trip. Alle Titel findet ihr unter dem Hashtag #minibeansjam und hier könnt ihr für eure (bayerischen) Favoriten abstimmen. Hier geht es zum Twitch-Stream, in dem alle Games angespielt wurden.

Danach könnt ihr euch bei Twitch weiter durchklicken zum allwöchentlichen Coworking von Emergo Entertainment. Immer donnerstags könnt ihr beim Development des Titels Fireside live dabei sein.

Ebenfalls auf Twitch wurde diese Woche Spaceflower gefeatured: Bei einem Twitch Developer Day 2020 von TwitchDev stellte das Team Viewergames Arcade vor, die letzten Monat veröffentlichte Sammlung aus Minigames für Twitch-Streamer.

Ein Video haben wir noch für euch, nämlich das neue Video von Giiku Games zu dem True Crime-Abenteuer-Spiel Fateful End: True Case Files. In dem Video werdet ihr durch die ersten beiden Kapitel der Geschichte eures eigenen Mordes geführt.

Falls ihr am Freitag abends noch nicht vorhabt, lohnt sich schon seit dem 29. Oktober ein Klick auf den Twitch-Kanal des Games& Festivals. Dort gibt es noch an einigen der kommenden Freitage den #nueworld Gaming-Livestream aus dem Museum für Kommunikation in Nürnberg. Der Livestream läuft jeweils von 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr; am 20. November lautet das Thema: War, Violence & Anti-War, wissenschaftliches Let’s Play.

Kontext für den Stream ist vom 28. Oktober 2020 bis zum 25. April 2021 die Wechselausstellung #neuland – Ich, wir und die Digitalisierung. In Anlehnung an das berühmt gewordene Zitat „Das Internet ist für uns alle Neuland“ von Bundeskanzlerin Angela Merkel, gehen die BesucherInnen auf Spurensuche in eben jenem Neuland und tauchen ab, in die Welt von Datenschatten, Dating-Profilen und Fake-News.

Bei der großen Anzahl bayerischer Gamesfirmen kann es vorkommen, dass wir die eine oder andere Neuigkeit übersehen. Ihr habt Neuigkeiten für den nächsten Artikel? Dann schreibt uns gerne eine E-Mail an mail@games-bavaria.com oder kontaktiert uns auf Facebook. Außerdem seid ihr zum Austausch mit anderen Gamesfirmen in die Facebook-Gruppe Gamesgrantler – The Games/Bavaria Community Group eingeladen. Über ein Follow auf Twitter und auf LinkedIn freuen wir uns ebenfalls.

Eine Übersicht der bayerischen Gamesfirmen mit u.a. Entwicklern, Publishern, Dienstleistern und öffentlichen bzw. Bildungseinrichtungen in Bayern findet ihr hier auf der gamesmap. Falls eure Firma dort noch nicht eingetragen ist oder der Eintrag aktualisiert werden muss, könnt ihr die Änderungen entweder selbst nach Anmeldung vornehmen oder uns eine E-Mail schicken.