• 26.03.20 | 16:22
  • Allgemein

Games/Bavaria: Infos für Firmen und Tipps für das Gaming-Geschehen online (2)

Auch in der vergangenen Woche sind wieder viele spannende Angebote zum Thema Arbeiten und Freizeit in Zeiten von COVID-19 im Netz aufgetaucht. Wir haben für euch wieder eine Auswahl an nützlichen und unterhaltsamen Dingen zusammengestellt fürs Home Office und den virtuellen Feierabend.

Im ersten Teil dieses Beitrags vom 19. März hatten wir für euch bereits eine Liste mit aktuell verfügbarer Unterstützung für Firmen aus der Games-Branche zusammengestellt. Hier geht es direkt zum Beitrag. Mehr zu Hilfen für Kultur- und Kreativschaffende in Bayern findet ihr auch hier beim MedienNetzwerk Bayern und hier geht es direkt zur Soforthilfe Corona der Bayerischen Staatsregierung, sowie hier zu den Informationen der Bayerischen Staatsregierung.

Bereits am 20. März war der International Day of Happiness – das WERK1-Start-up Zentor hat dazu einen Beitrag veröffentlicht, den zu lesen sich auch eine Woche später noch lohnt: Das Glück hat einen Ehrentag: „Durch die Coronakrise sind wir in einer Situation, in der etwas geschehen ist, das fast alle Routinen und den Normalbetrieb unterbricht und gerade hier liegt eine großartige Chance. Der Stillstand, der gerade entsteht, hat eine erfrischende Gegenseite. Wir erfahren Entschleunigungen, erleben, dass nicht alles gleich zusammenbricht, wenn einmal Großveranstaltungen ausbleiben oder die ewige Flut der Waren stockt. Wenn nicht alles immerzu rennt und hastet, werden neue Kommunikationsformen ermöglicht und wir entwickeln neue Coping- Strategien um mit dieser Situation umzugehen.“

Bild von Bits & Pretzels

Online-Events und Tools für eure eigenen Veranstaltungen

Die Bits & Pretzels 2020 findet zwar erst Ende September in München statt, doch das Team aus München bietet am 29. März ein (kostenloses!) virtuelles Gründerfrühstück an. Mit dabei sind hochkarätige Speaker und es gibt Möglichkeiten zum virtuellen Austausch. Über diesen Link ist die Teilnahme via Eventbrite sogar kostenlos.

Wenn ihr ein eigenes Event plant, hat XPLR: für euch drei Lösungen herausgesucht, mit denen ihr digitale Konferenzen, virtuelle Messen und digitales Event-Networking organisieren könnt. Hier geht es zu dem nützlichen Artikel. Eine weitere Liste mit nützlichen Apps für Home Office und Freizeit findet ihr hier bei Vox.com. Auch kulturelle Streaming-Events erfreuen sich großer Beliebtheit

Bild von Media Lab Bayern

Das Media Lab Bayern hat ein Innovation-Wiki ins Leben gerufen. Das Projekt sammelt neue Ansätze aus der Medienbranche, die sich mit der aktuellen Corona-Pandemie beschäftigen. Hier könnt ihr euch über die bereits eingetragenen Projekte informieren und auch selbst euer eigenes Projekt eintragen.

Und zu guter Letzt: Munich Startup hat einen Artikel veröffentlicht über eine Plattform, die Startup-Lösungen an Unternehmen vermittelt: Startups gegen COVID-19. Auch jenseits der gesundheitlichen Herausforderungen gilt es, Lösungen für Probleme zu finden, und Start-ups können großen Unternehmen dabei unterstützen.

Virtuell Corona bekämpfen

Bereits letzte Woche hatten wir euch von dem Projekt Folding@home erzählt, das der Covid-19-Forschung Rechenpower zur Seite stellen soll. Ein nicht minder spannendes Projekt stellt Vox euch hier vor. Dabei geht es darum, wie ihr KI bei Coronavirus-Vorhersagen helfen könnt.

Kreatives und News aus der Gaming-Community

Bild von Chickenonline via Pixabay 

Eine kleine Anekdote zum Thema „virtuelle Welt trifft auf echtes Leben“ hat Vice hier aufbereitet: Japanische Studenten bauen ihre eigene Abschlusszeremonie in Minecraft nach. Für Fans von MMORPGs, e-Sports-Titeln und anderen Online-Games wie Minecraft ist die soziale Isolation dank lebendiger Online-Communitys vermutlich etwas leichter zu ertragen. Doch auch für Nicht-Gamer gibt es genügend kleine Games, die online mit Freunden gezockt werden können. Ein paar Beispiele hat Hallo Augsburg gesammelt. Natürlich legen wir euch allen die Titel der Spielefirmen ans Herz, die in Bayern entwickelt oder gepublisht werden. Ihr findet sie hier auf der gamesmap Bayern – einfach unter „Filtern“ die Option „Entwickler und Publisher“ auswählen.

Bereits 2005 ereignete sich in World of WarCraft übrigens ein Ereignis pandemischen Ausmaßes, das von einem Bossmonster-Skill ausgelöst wurde: How World of WarCraft predicted the conflict dividing society right now. Ein kleines Plädoyer dafür, in dieser Krise achtsam und rücksichtsvoll miteinander umzugehen.

Ein Tipp fürs Wochenende sind auch die Talk & Dev Videos auf YouTube von Game/Dev/MUC. Abonniert auch gerne den entsprechenden Kanal, um Talk & Dev virtuell zu unterstützen.

Welche Games habt ihr (wieder)entdeckt? Was macht ihr sonst noch, um die Quarantäne zuhause zu überstehen? Teilt es uns gerne mit mit einem Tweet @gamesbavaria, in einem Kommentar auf Facebook oder über einen Beitrag in unserer Gamesgrantler-Gruppe.

Titelbild von Viktor Ivanchenko via Pixabay