• 22.05.20 | 19:23
  • News

Games/Bavaria: Infos für Firmen und Tipps für das Gaming-Geschehen online (10)

Bevor diese Artikelreihe im Juni durch News von den bayerischen Gamesfirmen ersetzt wird, kommt am heutigen Brückentag noch ein letztes Mal die Aufstellung mit nützlichen Informationen für Firmen in der Corona-Krise und mit unterhaltsamen sowie informativen Links aus der Gamesbranche und Neuigkeiten zu verschiedenen Online-Events.

Den Antrag für Soforthilfe des bayerischen Staates oder des Bundes zur Unterstützung eurer Firma findet ihr zum Beispiel hier auf der Website des StMWi. Das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft stellt für euch ausführliche Informationen zu Soforthilfen für Kultur- und Kreativschaffende in Bayern zur Verfügung. Und hier findet ihr unsere Liste mit weiteren hilfreichen Links für Unternehmen aus der bayerischen Gamesbranche:

Eine generelle Übersicht der Projekte des Bundes im Bereich Games-Förderung – abseits von Corona – gibt es auch noch hier bei Gameswirtschaft. Ganz besonders möchten wir auf die Einreichfrist für bayerische Projekte in der 3. Vergaberunde 2020 der FFF Gamesförderung hinweisen. Bis zum 13. Oktober könnt ihr eure Projekte dort einreichen – wir unterstützen euch dabei gerne.

Bild: gamescom

Update: der virtuelle Eventkalender 2020

Die interessanteste Neuigkeit zuerst: Mittlerweile hat die gamescom bekanntgegeben, wie das Programm mit Fokus auf digitalen Formaten aussehen soll. Los geht es mit der gamescom Opening Night Live am 27. August, gefolgt von drei Tagen mit virtuellem Programm einschließlich Shows, einem stark erweiterten gamescom now Content-Hub, einer Show namens gamescom: Awesome Indies, der gamescom: Daily Show und der gamescom: Best of Show. Neben der gamescom findet parallel ebenfalls vom 27. bis zum 30. August die devcom statt. Content-Owner finden hier die Beteiligungsmöglichkeiten, die vollständige Pressemitteilung von der gamescom könnt ihr hier einsehen. Informationen zur bayerischen Beteiligung mit Games/Bavaria folgen in Kürze.

Doch auch ansonsten lohnt sich der Blick in den Games/Bavaria Eventkalender. Beispielsweise findet am 25. Mai online das GameDevMeetup – Regensburg statt, am 26. Mai ist die Deadline für den Businessplan-Wettbewerb bei BayStartUP und am 27. Mai findet der UBT Talk statt. Komplettiert wird der Mai mit der Nordic Game vom 27. bis zum 29. Mai, die ebenfalls online stattfindet und von der wir berichten werden.

Außerdem könnt ihr noch bis zum 4. Juni bei der Games/Bavaria-Verlosung für fünf Plätze beim Gamesweekdigital: Dev Booster mitmachen. Dieser Event ist eine tolle Möglichkeit, um euer Game ohne Reise- und Hotelkosten bei Geschäftspartnern zu pitchen und zusätzlich von Coachings zu profitieren. Weitere Informationen zu den anstehenden Events in Bayern, auf nationaler und internationaler Ebene haben wir zusätzlich hier für euch zusammengestellt.

Am 12. Mai fand auch noch der Talk „Streamer*innen – zwischen Rollenideal und Kunstfigur“ der Computerspieleakademie als ein Projekt des Medienzentrum München des JRR statt. Die Aufzeichnung der Diskussionsrunde könnt ihr euch hier auf twitch.tv anschauen – vielleicht auch gemeinsam mit euren Kolleg*innen? Wenn ihr für eure Firma noch Ideen sucht, um den sozialen Austausch im Home Office zu fördern, hat die SZ hier ein paar Beispiele dafür zusammengestellt, wie Unternehmen Motivation und Zusammenhalt stärken. Einige dieser Dinge lassen sich auch im kleineren Rahmen umsetzen und können

Bild: Corona World

Neuigkeiten rund um Games und Gaming

Das Bohemian Browser Ballett hat ein Spiel zur Corona-Krise veröffentlicht: Hier könnt ihr Corona World zocken und in die Rolle einer Krankenschwester schlüpfen, die nach ihrem harten Arbeitstag einkaufen gehen will und sich gegen Corona zur Wehr setzen muss. Ein weiteres ernsthaftes Thema behandelt die Website Keinen Pixel den Faschisten. Dort gibt es einen sehr interessanten Artikel dazu, wie man Rechtsextreme in Videospiel-Communitys erkennt. Außerdem gibt bei Zeit Online es ein Update zu Folding@home mit den Erkenntnissen, die daraus bislang gewonnen werden konnten. Zur Erinnerung: Folding@home ist ein Projekt, bei dem ihr eure ungenutzte Rechnerleistung für die Corona-Forschung zur Verfügung stellen könnt.

Ein kleiner Einschub zum Schmunzeln, denn auch diese Woche kommen wir nicht ohne Animal Crossing aus: In einem Comic von The New Yorker stellt sich der Zeichner vor, wie es wäre, wenn künftig auch Gerichtsverhandlungen im Sinne des Social Distancing in Animal Crossing stattfinden würden.

Ein Lese-Tipp für das Wochenende: Auf dem TED-Portal Ideas.TED.com gibt es einige interessante Artikel zum Thema Gaming, die unterschiedliche Themen behandeln und wieder einmal zeigen, wie gesellschaftlich relevant Gaming ist:

Damit verabschieden wir uns ins Wochenende und wünschen euch ebenfalls einen guten Start in die neue Woche.

Titelbild von Gerd Altmann auf Pixabay.